Barbarella, Think Pink oder Blumenmeer – die Pret-a-porter-Kollektionen von New York, Paris, Mailand und London lassen darauf schließen, dass der Modeherbst eins mit Sicherheit nicht wird: trüb und grau. Thomas Reinberger, freier Moderedakteur und Stylist, hat uns verraten, auf welche Fashion Trends wir uns diesen Herbst besonders freuen können und was dahinter steckt:

Barbarella
Funkelnder Herbst mit Pailletten, Glitzer, Strass und Lamé
Designer z. B.: Chanel, Comme des Garcons, Prabal Gurung, Marchesa, Michael Kors, Emilia Wickstead, Julien Macdonald, Christopher Kane, Tome

Lady in Red
“Power-Red” als Accessoire oder im monotonen All-Over-Look
Designer z. B.: Altuzarra, Miu Miu, Dolce&Gabbana, Dries van Noten, Monse, Vivetta, Jason Wu, Tome, Fendi, J.Crew, Givenchy, MSGM

Think Pink
Rosa-Nuancen in allen Schattierungen
Designer z. B.: Joseph, Balenciaga, Gucci, Delpozo, Christian Siriano, Emilio Pucci, Emporio Armani, Nina Ricci, Guy Laroche

Fransen
Shake Shake Shake – Fransen von Kopf bis Fuß
Designer z. B.: Gucci, Celine, Rochas, Alexander McQueen, Christian Dior, Loewe, Prada, Emilio Pucci, Emporio Armani

Blumenmeer
Florales in gedämpften Tönen auf Brokat oder Samt.
Designer z. B.: Altuzarra, Marchesa, Gucci, Etro, Simone Rocha, Mary Katrantzou, Erdem, Maison Margiela, Oscar de la Renta

Thomas Reinberger ist freier Moderedakteur & Stylist, am WIFI Wien ist er Lehrgangsleiter der Ausbildung zum/zur Fashion-Stylisten/-in. Mehr über den spannenden Werdegang von Thomas Reinberger lesen Sie in diesem Blog-Beitrag.

Wer vom Profi mehr über die Königsklasse „Houte Couture“ erfahren möchte und erste Insider-Einblicke in die Coutoure-Schauen der Top Designer erhaschen möchte, der sollte hier reinschauen.

 

Bildcredits: (c) Moustache Girl/shutterstock.com (Coverbild), (c) Thomas Reinberger