Select Page

Autor: WIFI Wien Redaktion

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Wer an Kultur, Sprachen und Menschen interessiert ist, hat gute berufliche Chancen als Fremdenführer/-in oder Reiseleiter/-in. Das türkisfarbene Meer im Blick nippen 20 Urlauber/-innen an Cocktails und lauschen den Ausflugstipps des/der Reiseleiters/-in. Was für viele nach Urlaub klingt, ist Arbeitsalltag für Reiseleiter/-innen. „Sie begleiten die Gruppe und sind für sämtliche Belange der Organisation zuständig”, erklärt Mag. Maria Husa, Lehrgangsleiterin der Reiseleiter-Ausbildung am WIFI Wien. „Reiseleiter/-innen sind der verlängerte Arm des Reiseveranstalters und für den reibungslosen Ablauf der gesamten Reise verantwortlich.” Starke Nerven und Humor Wer den Beruf eines/-r Reiseleiters/-in ausüben möchte, braucht neben einer umfassenden Allgemeinbildung, Fremdsprachenkenntnissen und einer...

Weiterlesen

Der Coach in uns selbst

Ob bei der Karriereplanung oder im Zuge der persönlichen Weiterentwicklung – nicht immer gelingt es, Geplantes auch umzusetzen. Unterstützung dafür gibt es jedoch nicht nur von außen: Auch ein Selbstcoaching kann helfen, Ziele zu erreichen. Expertin Sigrun Frohner gibt im Interview einen Einblick in die Methode. Frau Frohner, viele kennen das vermutlich: Man nimmt sich fest vor, etwas Bestimmtes zu tun, schafft es dann aber letzten Endes doch wieder nicht. Was läuft da schief? Sigrun Frohner: Einer der klassischen Stolpersteine bei Veränderungen ist, dass das Ziel nicht das eigene ist. Viele versuchen immer wieder, es anderen recht zu machen....

Weiterlesen

Wenn die Arbeit zum Spiel wird

Quests, Epic Meaning, Ranglisten oder Badges – Begriffe, die man eher in einem vom PC-Licht erhellten Teenager-Zimmer vermuten würde als im Kontext von Lernen oder gar von Arbeit. Doch mit Gamification haben es Spiele und das dazugehörige Vokabular heraus aus den stickigen Stuben bis hinein in die Businesswelt geschafft. Spielen liegt in der Natur des Menschen. Kinder erlernen dadurch neue Fertigkeiten, gewinnen soziale Kompetenz und nutzen Spiele, um Probleme zu lösen. Und auch wenn die Begeisterung für spielerische Tätigkeiten im Alter abnimmt, üben Spiele auf Erwachsene immer noch einen Reiz aus. „Die Psyche des Menschen ist seit jeher auf...

Weiterlesen

Ausstellungseröffnung „HAUPTSACHE – FARBSACHE” – Ingrid Traxler

„HAUPTSACHE – FARBSACHE” von Ingrid Traxler Dienstag, 11.9.2018, 18.30 Uhr WIFI Wien, Bauteil A, Foyer im EG, wko campus wien, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien Eröffnung: Ing. Franz Stadler Dauer der Ausstellung: 11.9.2018 bis 10.10.2018 Ingrid Traxler Ich habe mich schon immer für Farben in all ihren Schattierungen und Nuancen interessiert. Nach einer längeren Malreise nach Griechenland mit Prof. Eduard Diem besuchte ich in der Südsteiermark einige Kurse für Aquarell- und auch Aktmalerei bei Prof. Werner F. Uhl. Mit Hilfe der Acrylfarben fand ich die Möglichkeit, meine Vorliebe für Farben noch intensiver ausleben zu können. Durch Ausprobieren neuer Techniken...

Weiterlesen

Wer Angst vorm Stolpern hat, wird nie gehen lernen

Viele Menschen haben so sehr Angst davor, Fehler zu machen oder zu scheitern, dass sie sich selbst blockieren, sei es im Berufsleben oder im privaten Bereich. Dabei ist es ganz einfach: Ob man will oder nicht, Fehler passieren. Sie gehören zu unserem Alltag. Was es braucht, ist ein konstruktiver Umgang mit Fehlern, um nachhaltig Verbesserungen zu erzielen. Kennen Sie die Erfolgsgeschichte des Post-it? Wobei das Wort „Erfolgsgeschichte“ dem Erfinder des Post-it, Spencer Silver, im Jahre 1968 alles andere als ein Lächeln entlockt hätte. Sein Ziel war es nämlich, für sein Unternehmen einen Klebstoff zu entwickeln, der stärker ist als...

Weiterlesen