Select Page

Autor: Gastautor

Erfolgsfaktoren für’s Führen auf Distanz

Viele von Ihnen arbeiten wahrscheinlich schon seit einer gewissen Zeit zu Hause. Neben der Selbstorganisation im Homeoffice kommt die Aufgabe hinzu, mit Ihrem Team gut in Kontakt zu sein, die Stimmung und Motivation hochzuhalten und den Zusammenhalt im Team zu stärken. Das Fundament beim Führen auf Distanz ist die Beziehung. Kommunikation und eine Haltung des Vertrauens sind die tragenden Mauern. Fünf weitere Aspekte, die zum Gelingen der Zusammenarbeit in Ihrem virtuellen Arbeitsraum beitragen können, sind: Vereinbarungen treffen Rollen- und Aufgabenklarheit Lob und Anerkennung Distanz und Isolation überwinden Vertrauen und Interesse Vereinbarungen zur Zusammenarbeit Vereinbarungen, ich nenne sie auch gerne...

Weiterlesen

Die Stehaufmenschen und was wir von ihnen lernen können

Das Wort Resilienz geht etymologisch auf resilere zurück, was so viel wie zurück- oder abprallen bedeutet. Die Lotosblüte dient oft als SymboI: Im Schlamm emporwachsend perlt alles ab, was die Schönheit der Pflanze beeinträchtigen könnte. Eine wesentliche Säule der Resilienz ist die Lösungs- und Ressourcenorientierung. Dabei geht es nicht darum, DIE eine einzige richtige wahre Lösung zu finden, sondern den nächsten Schritt in die richtige Richtung zu setzen und sozusagen auf Sicht zu fahren in einer komplexen und sich ständig ändernden Welt. Ziele und Erwartungen sind wichtig, aber wir sollten stets bereit sein, Umwege zu nehmen, Ziele und Erwartungen...

Weiterlesen

Konflikte annehmen und konstruktiv entschärfen

Wo Menschen aufeinandertreffen, ist immer Konfliktpotenzial vorhanden. Doch wer sich an einfache Regeln hält, kann Konflikte entschärfen. Dr. Silke Mader, Leiterin der Ausbildung zum/zur KonfliktmanagerIn, hat 3 wichtige Tipps verraten, die in dieser Situation helfen. 1. Zeigen Sie Interesse für Ihr Gegenüber Interessieren Sie sich für die Bedürfnisse Ihres Gegenübers, hören Sie aktiv zu und fragen Sie nach. Mit einer empathischen Haltung und Informationen über die Beweggründe des anderen fällt es leichter, die Position des Gegenübers nachzuvollziehen. Es kann Überwindung erfordern, um im Konfliktfall bewusst vom klassischen „Schwarz-Weiß-Denken“ − ich habe recht, der/die andere hat unrecht − abzuweichen und...

Weiterlesen

ERFOLGREICHE ENTSCHEIDER/-INNEN MANAGEN IHR STEINZEITHIRN

So treffen Sie die richtige Wahl in komplexen Situationen. Sie sind genial. Ihr Gehirn funktioniert weitgehend unbewusst, arbeitet energieeffizient und liefert in Alltagssituationen schnelle Handlungen mit brauchbaren Ergebnissen. Was im Alltag gut funktioniert, kann im Job zur Falle werden. Die menschliche Schaltzentrale veränderte sich in den letzten 150.000 Jahren kaum. Das bereitet uns im Alltag selten Schwierigkeiten. An seine Grenzen stößt unser Denken hingegen in komplexen Situationen mit hoher Ungewissheit und Emotion. Merkmale, die viele unternehmerische Entscheidungen und der Umgang mit Geld aufweisen. Entscheidungsregeln und Verhaltensmuster, die im Alltag optimal funktionieren, sind hier schlechte Ratgeber. Ich sehe, was ich...

Weiterlesen

DATEN- UND GEHEIMNISSCHUTZ IM DREIECK MITARBEITER/-INNEN, ORGANISATION UND RECHT

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zwingt Unternehmen, sich intensiv mit der Erfassung und dem Schutz von personenbezogenen Daten auseinanderzusetzen. Die massiven Strafdrohungen, aber auch der Druck von Kundenseite erfordern eine neue Kultur im Umgang mit Daten – Schutz von Daten ist zur Chefsache geworden. Anfang des Jahres 2019 erfuhr man aus den Medien, dass die Österreichische Post personenbezogene Daten im Hinblick auf eine parteipolitische Orientierung speichert und verkauft. Zahlreiche Organisationen haben Betroffenen Unterstützung angeboten und diese aufgefordert, ihr Recht auf Auskunft und Löschung der Daten geltend zu machen. Die Datenschutzbehörde hat massive Geldstrafen gegen die Österreichische Post verhängt. Der Druck der...

Weiterlesen