Select Page

Autor: Gastautor

Agilität + Führung = agile Führung?

Agilität: Selten ein Wort, das als Klammerbegriff solche Höhenflüge erlebt hat. Können Sie es noch hören? Es ist Zeit für eine Definition des Begriffs und einen Landeanflug, um Agilität als Führungsverständnis „down to earth“ zu bringen. Ein kurzer Blick zurück zum Start von „Agilität“: Als 2001 17 Vertreter/-innen verschiedenster Softwareentwicklungsrichtungen das agile Manifest verabschiedeten, hatten sie eine klare und unbedingte Kundenperspektive im Fokus. Es ging um das fortlaufende Reagieren auf Veränderungen in der Zusammenarbeit mit dem/der Kunden/-in. Der erstrebte Wertschöpfungsbeitrag war funktionierende Software. Das agile Manifest war als Vorgehensmodell in der Softwareentwicklung gedacht, nicht unbedingt als ein weiteres Führungsmodell. Die...

Weiterlesen

Tipps vom Profi für Ihre Osterdeko

Ob traditionell oder modern – die Wohnung in den Wochen vor Ostern zu dekorieren, erhöht bestimmt die Vorfreude auf das Fest. Mag. Bettina Fibich, Leiterin des Lehrgangs „Dekoration und Schaufenstergestaltung“ und freiberufliche Dekorateurin, weiß, worauf es dabei ankommt. In diesem Beitrag hat sie drei stimmige Stilrichtungen für Sie zusammengestellt. Wenn Ostern vor der Tür steht, dann hält der Frühling bei uns Einzug. Das zeigt sich auch in der Osterdekoration – ganz gleich, welchen Stil man wählt. Generell kann man aber drei grundlegende Gestaltungsthemen unterscheiden: Traditionell Dekoration und Schaufenster- gestaltung Hierzu gehört der klassische Osterstrauß mit Palmzweigen und vielen bunten...

Weiterlesen

Tatort Schreibtisch!

Von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement: Wie Sie es schaffen, im Büro auch digital gut organisiert zu sein, und mit etwas Zeitinvestition dabei noch Zeit einsparen, erfahren Sie vom Trainer- und Beraterteam Petra Handle und Pyt Haas. Was verstehen Sie unter „gut organisiert“ und was bringen Menschen mit, die in die Kategorie „gut organisiert“ fallen? Gute Organisation ist kein Ergebnis von spontanen Handlungen und Zufällen, sondern von einer optimalen Planung. Weil es bisher (noch) keine Normen für Office-Management gibt, glauben viele, sich so zu organisieren, wie es der Alltag vorgibt. Doch dann werden wir von anderen organisiert....

Weiterlesen

Fehlerfrei ist noch lange nicht richtig

Niemand macht gern Fehler. Wir wollen gute Arbeit machen und die Qualität hochhalten. Doch Fehler passieren. Wie wir damit umgehen, zählt. Kennen Sie Nokia? Sicherlich. Denn Nokia war von 1998 bis 2011 der absolute Marktführer bei Mobiltelefonen. Der finnische Telekom-Konzern überzeugte mit sehr kleinen und attraktiven Handys. Doch plötzlich war alles anders. Der Umsatz des Handy-Giganten brach binnen weniger Jahre ein. 2013 musste Nokia die Mobilfunksparte verkaufen. Seither ist das Unternehmen nur mehr ein Schatten seiner selbst. Was ist passiert? Nokia-Handys überzeugten mit Qualität. Sie funktionierten gut und fehlerfrei. An mangelnder Qualität lag es nicht. Aber das Erfolgsrezept von...

Weiterlesen

Fundiertes Finanzwissen als Schlüsselqualifikation im Unternehmen

Will ein Unternehmen erfolgreich sein, ist versiertes Finanzwissen unerlässlich. Dass der Bedarf an entsprechenden Expertinnen und Experten groß ist, weiß Gastautor Martin Paier, Leiter des akademischen Lehrgangs MSc Controlling. Um ein Unternehmen erfolgreich führen zu können, ist fundiertes Wissen hinsichtlich der Steuerung des Finanzerfolgs Voraussetzung. Durch die fortschreitende Globalisierung bzw. Digitalisierung wird der „Kampf“ um die knappe Ressource Kapital zusehends härter geführt. Dies kommt insbesondere durch die hohen Anforderungen, welche Investoren an potenzielle Investments hinsichtlich deren Finanzerfolgs stellen, zum Ausdruck. Um diesen, von Kapitalgebern geforderten, Finanzerfolg nachhaltig sicherstellen zu können, sind Unternehmen gezwungen, ein entsprechendes Maß an Expertenwissen innerhalb...

Weiterlesen