„Bunter Kunstreigen”

Otto Bauer, Gabriele Bina, Helga Brunnhumer, Alfred Haslinger,
Matthias K. Maier, Franziska Prankl, Katharina Rosmahel, Maria Stransky

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 18:30 Uhr

WIFI Wien, Bauteil A, Foyer im EG, wko campus wien,
Währinger Gürtel 97, 1180 Wien
Eröffnung: Ing. Franz Stadler

Dauer der Ausstellung: 13. Dezember 2018 bis 10. Jänner 2019

Der Kulturverein Kultur Integrieren in Wien, kurz KIW, präsentiert mit dieser Ausstellung 8 Künstler/-innen des Atelier19 mit unterschiedlichen Techniken. Der Bogen spannt sich von der gegenständlichen Malerei über die Fotografie bis zur abstrakten Maltechnik.

Otto Bauer hat die Schul- und Berufsausbildung zum Tapezierer und Bettwarenerzeuger absolviert. Durch die Arbeit für die Atelier19 Zeitung lernte er Mag. Dieter Kederst kennen und erhielt die Möglichkeit, in dessen Atelier Fotos in einer Ausstellung zu präsentieren. Danach folgten Ausstellungen unter der Obhut des Atelier19 im Vivea Gesundheitshotel Bad Traunstein, im Seminarzentrum Brandtner/Kaumberg, im Seminarhotel Schloss Hernstein, im Schloss Wilhelminenberg und bei den Grünen Liesing und Hernals.
www.ottobauer.jimdo.com

Gabriele Bina besuchte die Höhere Lehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie, arbeitete dort als Textildesignerin und später als Grafikerin in Großunternehmen. Ihre erste Einzelausstellung fand 1978 in der Volksbank 1090 Wien statt, seither gab es zahlreiche Einzel- und Kollektivausstellungen in Österreich. Bereits nach ihrer ersten Ausstellung erfolgte die Aufnahme in die „Berufsvereinigung der Bildenden Künstler Österreichs“.
www.atelier19.at/k%C3%BCnstler-der-galerie/bina-gabriele

Helga Brunnhumer präsentierte ihre Werke bereits in zahlreichen Ausstellungen wie der Gemeinschaftsausstellung im Schloss Wilhelminenberg, Kunst im Offspace Club International, Werkschau „Grenzen ziehen“, in der Einzelausstellung im Weinwerk Neusiedl als auch bei der Gemeinschaftsausstellung mit Atelier19, im Seminarhotel Schloss Hernstein, beim Kunstmarkt auf der Burg Schlaining, beim Golser Kultursommer und im Kurzentrum Bad Traunstein Niederösterreich.
www.burgenlandkultur.at/kuenstler/db/798/werke

Alfred Haslinger begann seine künstlerische Karriere 2007, frei nach dem Motto „Kunst ist das Mikroskop, das der Künstler auf die Geheimnisse seiner Seele einstellt, um diese allen zu zeigen“ (Leo Tolstoi). Die bevorzugten Arbeitstechniken sind abstrakte Acrylmalerei, Reliefs und Collagen auf Leinen, Papier oder auch Holz. Als freier Mitarbeiter für einen Verlag fertigt er Illustrationen für eBooks an.
www.alfredhaslinger.at

Matthias K. Maier hat die Lehre zum Landschaftsgärtner erfolgreich abgeschlossen. Der abstrakte Stil von 2009 wurde nach dem Kennenlernen von Mag. Dieter Kederst 2010 verfeinert und durch dessen Beratung eine Stiländerung gefunden. Mehrere Teilnahmen an Straßengalerien und Ausstellungen ab 2011 runden seine künstlerische Laufbahn ab.
www.matthiasmaier.at

Franziska Prankl schrieb schon als Kind gerne von ihren Träumen und malte zauberhafte Figuren sowie Landschaften dazu. Bei der Hamburger Akademie für Fernstudien absolvierte sie den Lehrgang „Kreatives Schreiben“ und Malkurse bei angesehenen Künstlern/-innen wie Erwin Kastner, Waltraud Nawratil, Heidi Reil, Bärbel Haas, Wolfgang Baxrainer und Heinz Felbermair, welche seit Jahren ihre Fantasie bereichern. Fanny Prankl liebt es, ihre Kreativität auszuleben, täglich wird skizziert, gemalt oder geschrieben.
www.artflakes.com/de/shop/fannyprankl

Katharina Rosmahel ist eine Autodidaktin sowie freischaffende Künstlerin und bevorzugt das Spiel mit den Farben. In zahlreichen Kunstseminaren erlernte sie verschiedene Techniken, bevorzugt unter anderem Acryl und Aquarell. Kunsthandwerk zählt ebenfalls zu ihren Leidenschaften.
www.art-rosmahel.at

Maria Stransky hat eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen und besuchte zahlreiche Kurse für Bauern-, Acryl-, Ölmalerei, Zeichnen, und Ikebana an der künstlerischen Volkshochschule und an der Volkshochschule Brigittenau. Sie nahm an Workshops von einigen namhaften Künstlern teil und beschäftigt sich mit der alten Kunst des Klöppelns. Mit Ikonen- und Wachsmalerei schuf sie ebenfalls erfolgreiche Werke. Die Auswahl ihrer Motive spiegelt das Motto der Bilder wider: Mystic Nature – Natural Mystic.
www.arts.stransky.eu

Bildnachweis: (c) vbtv.at