Kekse in der Adventzeit zu backen, versüßt uns das Warten auf das Christkind. Für Weihnachtsbegeisterte, Familien, Omas, Opas und talentierte Hobby-Köche gilt das alljährliche Kekse backen als traditionelles Ereignis.

Doch was verzaubert uns am Kekse backen? Ist es die Tatsache, sich Zeit zu nehmen um seinen Liebsten Freude zu bereiten? Sind es die positiven Kindheitserinnerungen an eine ruhige und besinnliche Zeit, an diesen besonderen Duft der in der Luft lag oder macht es uns einfach glücklich, kreativ zu sein und Neues auszuprobieren? Was auch immer Ihr Motiv sei, das Wichtigste ist, dass Sie Spaß daran haben und die Vorweihnachtszeit mit all Ihren Sinnen genießen!

Um Sie mit frischen Weihnachtskeks-Ideen zu versorgen, haben wir bei Sigfried Kröpfl, Haubenkoch und Leiter des Diplomlehrgangs „Vegan und vegetarisch geschulter Koch“ nachgefragt und ihn um sein Lieblingsrezept gebeten. Er empfiehlt uns „Weihnachtliche Zimtstangerl“.

Zutaten:
130 g Margarine
80 g Puderzucker
1 EL Vanillezucker
160 g Mehl
Schale von einer halben Zitrone (fein gerieben)
Schale von einer halben Orange (fein gerieben)
1 TL Zimt gemahlen
Schokolade für das Schokobad

Und so geht’s:

  • Zuerst Margarine mit Puder- und Vanillezucker sowie der geriebenen Orangen- und Zitronenschale schaumig rühren
  • Anschließend das gesiebte Mehl und den Zimt sanft einrühren
  • Danach die Masse in eine große Sterntülle geben
  • Mit der Sterntülle schöne Stangerl formen und ca. 10 Minuten bei 180° C backen
  • Aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen
  • Die Stangerl mit Marillenmarmelade füllen und je 2 Stück zu einem schönen Keks zusammenfügen
  • Zum Schluss beide Enden der Stangerl kurz in das Schokobad tauchen

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachbacken und Naschen!

 

Ausbildung zum vegan und vegetarisch geschulten Koch.
Nähere Informationen: www.wifiwien.at/961416

Bildquelle: shutterstock